Assistenten

Maria Zeller-Dollfuß und Elisabeth Klutz • Leiterinnen Frauenschola

Maria Zeller-Dollfuß, Elisabeth Klutz
Maria Zeller-Dollfuss, Elisabeth Klutz

Elisabeth Klutz

Geboren in St. Pölten, seit 2007 Studentin der Pharmazie an der Universität Wien.

Erster Klavierunterricht mit 7 Jahren. Seit 2006 Schülerin am Konservatorium für Kirchenmusik , Ausbildungszweige Kirchenmusik (C-Prüfung, Orgel bei Mag. Johannes Zimmerl) und Lied, Messe, Oratorium (Gesang bei Dr. Gerda Hondros). Mitglied des Domchores und Organistin in den Pfarren Maria Lourdes und Wagram.

 

Maria Zeller-Dollfuss (geb. Kuran)

In Melk geboren, studierte Lehrämter: Musikpädagogik (Klavier, Cello, Flöte) an der Hochschule für Musik und Philosophie-Psychologie-Pädagogik an der Uni Wien, weiters Orgel (Dorli Lusser, Danksagmüller, Zimmerl), LMO (Steffl-Holzbauer, Hondros) und Chorleitung (Otto Kargl) am Diözesankonservatorium St. Pölten.

Sie unterrichtete am BORG St. Pölten, Stiftsgymnasium Melk und ist seit 1989 an der BAKIP und BASOP St. Pölten als Musikpädagogin und Koordinatorin für Musik tätig.

Sie spielte im Domorchester St. Pölten als Cellistin, leitete vier Jahre lang den Chor des „St. Pöltner MV 1837“ und wirkt nun als Sopranistin des Domchores und der Frauenschola.

Außerdem umfasst(e) ihre musikalische Aktivität (Flöte, Cello, Bratsche, Klavier, Orgel, Cembalo) die Mitwirkung, bzw Soloauftritte in mehreren Orchestern, so z.B. „St. Pöltner MV 1837“, Kammerorchester Traismauer, BLO Scheibbs-Melk, Musica Spontana in Wieselburg). Sie ist Preisträgerin mehrerer Musikwettbewerbe, absolvierte zahlreiche kammermusikalische Auftritte auch in Rundfunk und Fernsehen. Organisten- und Kantorentätigkeiten kennzeichnen ihren musikalischen Weg.

Aus ihrer ersten Ehe mit Dr. Hermann Dollfuss stammen vier Kinder und sechs Enkelkinder. Verheiratet ist sie in zweiter Ehe mit Dr. Ferdinand Zeller.

Ihr Lebensmotto: Musik ist ein Geschenk Gottes, damit Freude zu bringen eine Gnade!

Notburga Gößwein • Probenassistenz Domchor

Notburga Gößwein
Notburga Gößwein

Notburga Gößwein wurde in Wien geboren und studierte an der Musikhochschule Musikerziehung und Instrumentalmusik- erziehung (Blockflöte, Klavier).
1981 und 1982 erhielt sie ein Alban-Berg-Stipendium und 1985 den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung.
Seit 1992 unterrichtet sie am BRG/BORG St. Pölten, wo sie auch Koordinatorin für Musik ist. Daneben leitet sie die Volksliedergruppe sowie den Kirchenchor von Totzenbach und ist Mitglied des Domchores.

Erich Schwab • Probenassistenz Domkantorei

Erich Schwab
Erich Schwab

Geboren in Niederösterreich. Studium der Musikerziehung und kombinierten Religionspädagogik an der UNI- WIEN. Klavierlehrer und Organist in Maria-Anzbach. Ehemaliges Mitglied des Jeunesse Chores und des Concentus Vocalis Wien. Derzeit Sänger in der Domkantorei St. Pölten. Chorleiter mehrerer Chöre (z.B. Musikverein St. Pölten), mit dem Jugendchor Maria-Anzbach 1.Preisträger des SACROSONGWETTBEWERBS 1986.

Gründung und langjährige Leitung des Vokalensembles "UNISONO" (Umfangreiche Konzerttätigkeit und Produktion mehrerer CDs). Mitbegründer und ehemaliger Sänger der A-cappella Gruppe "BAUCHKLANG". Derzeit Leiter des Kirchenchores in Maria Anzbach.

Lehrtätigkeit an der musikalischen Sonderform des BRG/BORG ST. PÖLTEN (Musikerziehung, Religion, Klavier, Oberstufenchor, Borg-Orchester). Initiator und musikalischer Leiter des "BORG MUSICAL PROJEKT": Jesus Christ Superstar, Hair (Youngster of Arts - Preis St. Pölten 1996), Grease, West Side Story, Carmina Burana (Youngster of Arts Preis – Europe 2003), Oliver!, FAME, Sofies Welt und Children of Eden.

Verheiratet und Vater dreier Kinder. Mein pädagogisches Credo: "Musik muss wie Leben sein: Ein leidenschaftlicher Ausdruck von Freiheit!"