Domkonzert - Bach meets Luther

Domchor und Domorchester

So 18. Juni 2017 / 19.30 Uhr / Dom St. Pölten

Im Jahre 1529 veröffentlichte Martin Luther seine Übersetzung des 46. Psalms, "Ein feste Burg ist unser Gott". Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich dieser Choral zum Symbollied der Reformation und wurde von vielen Komponisten musikalisch bearbeitet. Auch Johann Sebastian Bach reihte sich in diese Tradition ein und schuf als Leipziger Thomaskantor eine festliche Kantate über "Ein feste Burg ist unser Gott" (BWV 80). Die Kantate ist für das Reformationsfest bestimmt, das in Leipzig alljährlich am 31. Oktober im Gedenken an den legendären Wittenberger Thesenanschlag Martin Luthers vor genau 500 Jahren, 1517, begangen wurde. Im Lutherischen Gottesdienst werden vom Messordinarium nur Kyrie und Gloria verwendet. Eine dieser Lutherischen Messen, die in G-Dur (BWV 236) steht ebenso am Programm wie das große Orgelchoralvorspiel über "Nun danket alle Gott" und Teile der 2. Partita (BWV 1004) für Violine solo.


Ausführende
Domchor St. Pölten und Domorchester auf Originalinstrumenten
Dario Luisi, Konzertmeister & Solovioline

Solisten
Martina Daxböck & Regine Gansberger Sartori, Sopran
Patricia Nolz & Christina Eder, Alt
Johannes Bamberger, Tenor
Lukas Kargl, Bass

Ludwig Lusser, Orgel
Otto Kargl, Leitung


Eintrittskarten € 28,- bis € 32,-
Tickets online

Zurück

Demnächst zu hören