G.F. Händel: Messiah / Attergauer Kultursommer 11. August 2015

Ein barockes Fest im Attergau

Neues Volksblatt, Kurt Lettner

Konzert-Programm Matthäuspassion 2015

Zu einem Höhepunkt des „Attergauer Kultursommers“ wurde die Aufführung des festlichen Oratoriums „Der Messias“ von Händel im barocken Rahmen der Pfarrkirche St. Georgen.

Im 1742 uraufgeführten „Messias“ wendet sich der Komponist ausschließlich Perikopen aus dem Neuen Testament zu, insbesondere mit Bezug auf das Leben Jesu.Innerer Auftrag jedes Dirigenten ist es, den „Messias“ vollständig und original — also nicht nach einer Bearbeitung — aufzuführen, was eine fast dreistündige Spielzeit zur Folge hat.

Dass diese Aufführung erfolgreich war, ist allen voran  Otto Kargl zu danken, der umsichtig und engagiert die Mitwirkenden mit eher sparsamer Gestik dirigierte. Weiters der prächtig singenden Domkantorei St. Pölten, vereint mit der Capella nova Graz, dem Orchester Solamente naturali Bratislava und den stimmgewaltigen Solisten Cornelia Horak und Martina Daxböck (Sopran), Stephanie Irayi (Alt), Daniel Johannsen (Tenor) und Martin Berner (Bass). So gab es zum Schluss „Standing ovations“ und viele Bravorufe.

Zurück